· 

Vorstellung Fanny Bechert

Alle Teilnehmer der Anthologie haben die Gelegenheit, sich selbst vorzustellen, deshalb kann es auch aus ihrer eigenen Perspektive geschehen!

 

Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann in einem ruhigen Dörfchen im Thüringer Vogtland.
Als gelernte Physiotherapeutin griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Genre High-Fantasy. Es war der Beginn der mehrbändigen Reihe „Elesztrah“, von der im April der dritte Teil beim Sternensand Verlag erscheint und um deren Welt sich auch ihre Kurzgeschichte für die Anthologie drehen wird.
Auch die zweiteilige Dystopie „Countdown to Noah“ stammt aus ihrer Feder, mit der sie es sogar auf die Shortlist des LovelyBooks Leserpreis 2017 geschafft hat.
Mittlerweile hat Fanny der Physiotherapie den Rücken gekehrt und setzt ihre im Selfpublishing gewonnenen Erfahrungen hauptberuflich im Online-Marketing ein, verbringt aber den Großteil ihrer Freizeit mit dem Schreiben weiterer Romane im Genre Fantasy und Liebesroman.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0